Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 34 von 34

Thema: Kupplung nach 16000 km schon runter ?

  1. #26

    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    11
    KTM
    690 SM
    Ja... Die Händler... Ich sage da nun besser nix zu.Ich weiß wirklich nicht was die damit immer bewirken wollen oder ob die jungs hinter dem Tressen ab und an nicht ganz bei der Sache sind....Es gibt die hundert pro beim KTM-Händler im teilekatalog, nur entweder wollen die das nicht finden oder ich weiß es nicht.Als ich nachgefragt hatte bei meinen was es sein könnte das wegen der Kupplung damals, war die antwort:,, müssen wir gucken, sprich einmal die Kupplung auseinander bauen und eventuelle neue Federn rein.Da mir das machen lassen zu teuer war, hab ich gefragt ob die mir das Werkstatt handbuch bestellen könnten. Antwort:,, Nein das steht nicht zum verkauf. Daraufhin wies ich ihn auf den KTM Versand hin, der die ja Verkaufe.Er würde es aber auch nicht bei sich im System haben, obwohl ich ihn die Artikelnr. gegeben habe. Dann dachte ich mir nimmst aufjedenfall die Federn schon mal mit.... die standen dann aber auch angäblich nicht drin.Dann war ich schon sehr verärgert und meinte das ich mich verarscht vorkomme, den wie wolle sonst der Mechaniker meine Federn wechseln... wenn es die ja nicht gäbe.Bin dann wütend aus dem laden raus und meinte das es dass letzte mal gewesen sei, das wir dort unsere Maschinen gekauft haben.( Ist nicht das erste Bike dort und ersatzteile wie Kette usw haben wir auch immer dort gekauft)Hab dann am selben abend noch eine Email an KTM Kundenservice geschickt...3 Tage später war ne nachricht auf unseren AB von meinen Händler, das es ihn leid tut und sie damals ein Systemfehler hatten und man selbst verständlich die Cd sowie die Federn und Kupplungslam. kaufen kann..Bin dann Freitags hin und siehe da =) ich konnte meine Cd abholen.

  2. #27
    Avatar von fuessi_on_the_rocks
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    29
    KTM
    450 EXC, 450 SMR, 690 SM
    status: nach einem weiteren ölwechsel war das rutschen weg. zwar kommt sie immer noch extrem spät, die funktion an sich ist aber ok.
    mittlerweile sind 18200km drauf und zwei drei ringeinsätze, alles bestens.
    Drosseln sind Vögel.
    Sie in ein Motorrad einzubauen wäre Tierquälerei!

  3. #28
    Avatar von Phil_690
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    79
    KTM
    690 SM
    servus! also hab eine 690 SM BJ 07 und bei mir ist es glaub ich nicht anders... sobald man mit dem Finger an den Kupplunghebel geht, rutscht sie. Das war aber schon immer so, also auch als Sie nagelneu war. jetzt hab ich mittlerweile 21.000 KM drauf und Kupplungstechnisch ist immernoch alles so, wies war....bis auf die Sache, das es aus dem Ausgleichsbehälter des Gebers saut ohne Ende und ich das einfach nicht weg bekomm...

  4. #29

    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    26
    KTM
    690 SMC-R
    Ich habe seid dem letzten Ölwechsel selbiges Problem. (Kupplung rutscht vorzugsweise im 5. und 6. Gang)
    Da ich meine 690 R (2012) gebraucht gekauft hatte, fragte ich jetzt im Nachhinein erst, welches Öl er immer nahm. Er hatte Motul 10W40 genommen. (Behauptete dann aber später dass er 10W50 Motorex nahm-alles etwas unglaubwürdig)
    Ich hab nun das Motorex 10W60 drin. Kann es daran liegen dass der Motor das Motul "gewöhnt" war? Habe gerade mal erst 6000 km auf dem Tacho. Da kann doch die Kupplung nicht schon hinüber sein.
    Gruß, Robert.

  5. #30

    Registriert seit
    06.11.2016
    Beiträge
    20
    KTM
    KTM LC4 620 GS
    Möglich ist alles^^
    Aber eigentlich sollte die Kupllung dein neues Öl vertragen.
    Hast du dir deine Kupplung mal angesehen oder nur Öl gewechselt?

  6. #31

    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    26
    KTM
    690 SMC-R
    Bis jetzt "nur" Ölwechsel gemacht. An die Kupplung selbst habe ich mich noch nicht ran getraut. Nur den Hydraulik Behälter ma auf geschraubt-alles ok.

  7. #32
    Kurvenliebhaber Avatar von MadVector
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    1.064
    KTM
    640 Duke II BJ 02
    Vielleicht hat der Vorbesitzer immer "schön" mit Kupplung seine Wheelies gemacht? Soll doch auf Dauer materialmordend sein.
    Viele Grüsse, Janis

    Ein Motorrad kann man nicht wie Menschen behandeln, Motorräder brauchen Liebe! <> Eintopf wird mit min. 4000 Rpm angerührt.

  8. #33
    Avatar von cubalibreee
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    261
    KTM
    640 SM Prestige (2005)
    Ich habe sowohl im KFZ als auch bei Motorradwerkstätten das Vertrauen komplett verloren. Darum wird wieder mehr selber gemacht. Ist zwar nicht mehr ganz so angenehm in ner Tiefgarage zu Schrauben wie auf dem Elterlichen Hof mit Werkstatt, aber wenn mans selber macht weiß man was man gemacht hat und wie der Zustand ist!
    Und das benötigte Standard Werkzeug ist wohl nach der Ersten selbst durch geführten Wartung/Reparatur amotisiert. Einzig Motorspalten tu ich mir ohne Werkbank und 8bar Druckluft nicht an. Aber alles andere mach ich in Zukunft wieder selber.
    Alles Mafia die nur dieses beschissene Geld wollen...

  9. #34

    Registriert seit
    24.04.2015
    Beiträge
    211
    KTM
    LC4 640 1998 Enduro
    Zitat Zitat von cubalibreee Beitrag anzeigen
    Ich habe sowohl im KFZ als auch bei Motorradwerkstätten das Vertrauen komplett verloren. [...]
    Alles Mafia die nur dieses beschissene Geld wollen...
    Also dieser Verallgemeinerung muss ich widersprechen. Sicher gibt es, wie überall, Werkstätten die nicht korrekt arbeiten und die Kunden abziehen. Aber es gibt sehr wohl Werkstätten, die zu fairen Preisen gute Arbeit leisten, die müssen halt auch leben..
    How's my driving?
    call 1-877 -f*ck u

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •