Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Bremse entlüften - Ich dreh durch

  1. #1
    Spricht mit sich selbst Avatar von Phil Tonic
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    614
    KTM
    690 SMC 2011 + 400 EXC 2004

    Bremse entlüften - Ich dreh durch

    Servus zusammen,

    ich war gestern ungelogen von 10 Uhr früh bis 8 Uhr Abends zu Gange, die Vorderradbremse von der EXC neu befüllen und zu entlüften und es wird einfach nicht. Was habe ich schon gemacht?

    1. Altherrenmethode. Pumpen, Entlüfter auf und zu und wieder von vorne. Kriege ich so weit hin, dass keine Bläschen kommen, aber Druckpunkt Fehlanzeige.
    2. Von unten mit der Spritze. Ich krieg damit zwar Druck in den Bremssattel, aber komischerweise kommt am Ausgleichbehälter nichts an.
    3. Dieses scheiss Vakuumgerät von Louis, was eh nicht funktioniert.
    4. siehe 3. aber mit der dicken Spritze aus der Apotheke. Selbes Ergebnis. Kann zwar den Ausgleichsbehälter damit absaugen, aber kein Druckpunkt.

    Spezialtipps:

    5. Motorrad auf die Seite legen. Keine Verbesserung.
    6. Hebel mit Kabelbinder fixieren und über Nacht stehen lassen. Auch nix.
    7. Handbremshebel so hoch wie möglich legen (weil evtl. Luftblase wo die Leitung einen Bogen macht). Ihr erratet es.

    Ich hab jetzt den Sattel abgebaut, damit ich zumindest mal sehe was die Kolben tun. Die bewegen sich fast gar nicht, auch wenn die Entlüfterschraube zu ist. Also Druck kriege ich überhaupt nicht zustande.

    Was ich noch machen werde: Reparaturkit für die Pumpe.

    Das ist weiß Gott nicht die erste Bremse, die ich neu befülle und ich hab mittlerweile echt die Faxen dicke. Habt Ihr noch irgendwelche Tips? In die Werkstatt geben will ich sie nicht. Aufgeben kommt nicht in Frage!

    Danke schonmal im Voraus

  2. #2
    Avatar von KTM-Matze
    Registriert seit
    30.11.2006
    Ort
    Volmequelle
    Beiträge
    1.027
    KTM
    640 SM 04, 950 ADV S 05, ATC 200X, multikulturellen Bausatz mit 3 Rädern
    Kenne ich das Problem Problem ist die Pumpe von der EXC ist so klein (ich meine 8er Kolben) das die einfach nicht genug Volumen umherpumpt das die Luft vollständig raus geht.

    Die einzigste Methode die bei mir geholfen hat war die ganze Bremserei abgebaut und dann so hingelegt/hingehangen das die Entlüfungsschraube am Sattel der höchste Punkt im System ist (und ne Nacht stehen lassen das die Luftblasen langsam Richtung Bremssattel wandern).
    Dann die Bremskolben mit nem Stück Holz oder ähnlichem fixiert und dann nochmal entlüftet, schon nen 1a Druckpunt gehabt.

  3. #3
    Avatar von Andy S. aus F.
    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    2.539
    KTM
    620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
    wurde die Anlage "nur" neu befüllt?
    wenn ja empfehle ich das nächste Mal die Flüssigkeit nicht abzulassen. Nur den Pumpenvorratsbehälter absaugen und mit neuer Flüssigkeit auffüllen, danach durchpumpen (dabei immmer auf den Füllstand achten).

    Die "pumpen, Druck halten, Schraube Auf/Zu, wieder pumpen, Druck halten, ..." - Methode wende ich schon lange nicht mehr an. Ich stecke einen durchsichtigen Schlauch, mit Schlaufe nach oben, auf und öffne die Entlüfterschraube nur gaanz leicht, so dass sie nicht mehr abdichtet aber nicht komplett geöffnet ist.

    Nun kann das pumpen beginnen, durch die Schlaufe kann man gut erkennen ob und wie die Flüssigkeit austritt und stellt auch schnell fest wie gepumpt werden muß dass unten auch etwas austritt, wie weit die Schraube zu öffnen oder auch wieder zu schließen ist damit die Pampe auch nicht mehr zurückgesaugt wird.
    Einmal die "Einstellung" ermittelt wird nur noch gepumpt bis unten frische Flüssigkeit austritt, und fettich.
    geht alleine wunderbar und ist in kürzester Zeit durchgeführt, schwieriger ists bei einer Neubefüllung, wenn das ganze System noch voller Luft ist ... dann am Besten von unten reindrücken
    und wenn Du mir nicht glaubst lüge ich Dich halt mit was anderem an !!


  4. #4
    Spricht mit sich selbst Avatar von Phil Tonic
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    614
    KTM
    690 SMC 2011 + 400 EXC 2004
    Bremse war komplett ab, sonst wäre das wahrscheinlich nicht so ein Drama.

    Matze, deine Methode werd ich mal probieren. Danke.

  5. #5

    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.591
    KTM
    690 Enduro 2008
    Falls noch nicht gemacht....... die Leitung mit einem Stück holz oder Schraubendreher "abklopfen".
    Manchmal wandern so hartnäckige Luftblasen.

    Grüße
    Badmick

  6. #6

    Registriert seit
    01.08.2013
    Ort
    BW
    Beiträge
    383
    KTM
    04er 660 SMC
    Unterstützend kannst du die Kolben im Sattel noch von Hand so weit wie möglich zurückdrücken und dann

    mit einem Holz oder mehreren mit unterschiedlichen Stärken fixieren.

    Dadurch ist dann hinter den Kolben keine oder nur wenig Luft (kenne das Innenleben der Zylinder glücklicherweise nicht) vorhanden.

  7. #7
    Avatar von Krieten
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Minden
    Beiträge
    17
    KTM
    KTM LC4 640 Enduro Bj. 2004
    Hab auch schon so ziemlich jeden hier im Forum genannten Tipp versucht, allerdings ohne Erfolg. Vor der LC4 hatte ich damit noch nie Probleme^^

  8. #8
    Spricht mit sich selbst Avatar von Phil Tonic
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    614
    KTM
    690 SMC 2011 + 400 EXC 2004
    Laut Reparaturkit ist es immerhin ein Kolben mit 11mm Durchmesser. Ein Kumpel meinte evtl. fährt der Kolben vom HBZ nicht weit genug raus.

    Das komische ist nämlich, dass ich bei der Befüllung von unten nur Druck in den Sattel bekomme. Aber am Ausgleichsbehälter kommt keine Flüssigkeit von unten an. Werd die Woche mal in der Richtung weiter forschen.

  9. #9

    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.591
    KTM
    690 Enduro 2008
    Da ist was faul....... habe meine EXCs immer selbst mit weitaus weniger Talent neu befüllt und entlüftet.

    An dir liegts nicht

    Grüße
    Badmick

  10. #10
    Spricht mit sich selbst Avatar von Phil Tonic
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    614
    KTM
    690 SMC 2011 + 400 EXC 2004
    Der Kumpel aus England hatte Recht. Ich hab bei der Aktion vorher den Bremshebel gewechselt. Heute nochmal abgebaut und siehe da: das Zubehörteil ist geometrisch für den Arsch. Betätigt immer mehrere mm den Kolben, auch wenn "ganz zurück gefahren". Habe mir einen Originalhebel bestellt und versuche es damit nochmal.

  11. #11
    Avatar von Andy S. aus F.
    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    2.539
    KTM
    620EGS-Sumo, Yamaha RD350LC
    !? beim Einbau nicht bememrkt ...!?
    und wenn Du mir nicht glaubst lüge ich Dich halt mit was anderem an !!


  12. #12
    Spricht mit sich selbst Avatar von Phil Tonic
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    614
    KTM
    690 SMC 2011 + 400 EXC 2004
    Habe nicht genau genug gefühlt. Erst kommt der Widerstand der Feder, dann des Kolbens. Der Widerstand vom Kolben ist nicht viel größer. Naja, wieder was gelernt.

  13. #13
    Spricht mit sich selbst Avatar von Phil Tonic
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    614
    KTM
    690 SMC 2011 + 400 EXC 2004
    Originalhebel verbaut und die Sache läuft

  14. #14
    Spricht mit sich selbst Avatar von Phil Tonic
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    614
    KTM
    690 SMC 2011 + 400 EXC 2004
    Eine Frage habe ich noch an die Experten. Das Blech Nr.8 ist mit den neuen Bremsbelägen jetzt ohne Funktion. Die "Schulter" von den Bremsbelägen hat eine andere Form, so dass das Blech nicht mehr "betätigt" wird. D.h. das Blech steht jetzt so weit raus, dass die Kolben irgendwann dran hängen bleiben würden. Ich hab das Blech möglichst weit "Richtung Felgenring" gebogen, aber jetzt klackern die Beläge herum und rubbeln beim Bremsen, weil keine Spannung mehr drauf ist.

    Kann mir nicht vorstellen, dass das so gewollt ist? Die alten Beläge haben noch eine Art Nase, die aufs Blech drückt. Die neuen laut Parts Finder haben alle eine andere Geometrie
    bremse.JPG

  15. #15
    spinnerter Bastler :-) Avatar von Yachti
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    3.382
    KTM
    640 LC4 SM Prestige 2003 / 450 EXC 2003
    Bist du sicher, dass du die richtigen Beläge hast? Schaut irgendwie nicht so aus.
    LG, Yachti

    --

  16. #16

    Registriert seit
    03.08.2012
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    972
    KTM
    LC4 1992
    Zitat Zitat von Phil Tonic Beitrag anzeigen
    Originalhebel verbaut und die Sache läuft
    Original Beläge verbaut und die Sache läuft

  17. #17
    Spricht mit sich selbst Avatar von Phil Tonic
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    614
    KTM
    690 SMC 2011 + 400 EXC 2004
    Die Original Beläge schauen laut Google Bildersuche genau so aus wie die die ich verbaut habe.

    Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk

  18. #18

    Registriert seit
    03.08.2012
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    972
    KTM
    LC4 1992
    Also deine neuen Beläge und die im Internet sehen gleich aus aber passen nicht ?

    Klingt interressant, ist es ab..........

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •