Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Kupplung rutscht bei 5k-6k rpm, trotz neuer Kupplung??

  1. #1

    Registriert seit
    08.04.2018
    Beiträge
    5
    KTM
    Duke 690 R 2010

    Frage Kupplung rutscht bei 5k-6k rpm, trotz neuer Kupplung??

    Hi Allerseits,
    bin nah am Verzweifeln...
    Hab ne 690er Duke R von 2010 und schon seit längerem rutschte die Kupplung mal so ca 800rpm hoch/runter bei etwa 5krpm. Dann wechselte ich zuerst das Öl (weiß nicht was davor drin war) auf das Liqui Moli 10w60, was rein garnichts bewirkte. Anschließend hab ich die Kupplungsbeläge gewechselt, was aber auch nur geringfügig half, weshalb ich letzte Woche auch noch nachträglich die Kupplungsfedern gegen verstärkte getauscht hab. Trotz allem rutsch die Kupplung jetzt immer noch -zwar weniger aber immer noch- so zwischen 5000 und 6000rpm.
    Jetzt meine Frage, woran könnte das liegen, wo ich doch eigentlich schon alles getauscht hab, könnte es vielleicht tatsächlich nur am "billigeren" Liqui Moli Öl liegen und ein Wechsel auf zB Motul 15W60 würde das Problem lösen?
    bin dankbar für jede Hilfe

    Duke 690 R 2010 690ccm/70ps
    37500km
    LiquiMoli 10w60

  2. #2
    Avatar von powerbauer1965
    Registriert seit
    03.02.2010
    Ort
    Røyse
    Beiträge
    1.154
    KTM
    KTM 690 SMC-R ´13
    das mit dem wechsel kannst du mal probieren, ich habe aber ein ähnliches problem und fahre schon immer das 300v

    hast du mal geguckt, wie deine kupplungsflüssigkeit aussieht und ob der ausgleichsbehälter zu voll ist??? das problem hatte ich, allerdings hat der wechseln der flüssigkeit nur kurzzeitig geholfen und alle anderen bauteile sind in ordnung und habe ich schon probeweise gegen andere gebrauchte im guten zustand gewechselt (inkl stärkerer federn)

    ich habe jetzt mal meine druckstange 1mm gekürzt, da ich absolut null spiel am kupplungshebel hatte, konnte es aber noch nicht ausprobieren

    dein problem hatten aber schon viele 690er fahrer

  3. #3

    Registriert seit
    08.04.2018
    Beiträge
    5
    KTM
    Duke 690 R 2010
    Zitat Zitat von powerbauer1965 Beitrag anzeigen
    das mit dem wechsel kannst du mal probieren, ich habe aber ein ähnliches problem und fahre schon immer das 300v

    hast du mal geguckt, wie deine kupplungsflüssigkeit aussieht und ob der ausgleichsbehälter zu voll ist??? das problem hatte ich, allerdings hat der wechseln der flüssigkeit nur kurzzeitig geholfen und alle anderen bauteile sind in ordnung und habe ich schon probeweise gegen andere gebrauchte im guten zustand gewechselt (inkl stärkerer federn)

    ich habe jetzt mal meine druckstange 1mm gekürzt, da ich absolut null spiel am kupplungshebel hatte, konnte es aber noch nicht ausprobieren

    dein problem hatten aber schon viele 690er fahrer
    Habe ich auch schon nachgeschaut, also der Ausgleichsbehälter am Lenker ist in Ordnung, sogar noch mit etwas Puffer zur Maximalgrenze wegen der möglichen Erhitzung/Ausbreitung.

    Du hast alao bisher auch noch keine Lösung gefunden?

  4. #4

    Registriert seit
    08.04.2018
    Beiträge
    5
    KTM
    Duke 690 R 2010
    Ich habe jetzt mal noch in Erwägung gezogen einen erneuten Ölwechsel mit der LiquiMoly Motorspülung zu machen (obwohl Öl & Kupplung erst 300km her sind), weil bei dem Öl im Falle eines Wechseln ohne die Spülung laut LiquiMoly solches Kupplungsrutschen auftreten könne.
    Bin aber noch nicht überzeugt von der Idee mit der Spülung weil das Problem ja auch schon vor dem Wechsel auf LM bestand...
    Was sagt ihr dazu?
    mfg Tim

  5. #5

    Registriert seit
    08.04.2018
    Beiträge
    5
    KTM
    Duke 690 R 2010
    Klär mich unbedingt über das Ergebnis auf, wollte das jetzt nämlich auch ausprobieren, die Druckstange ist sogar schon ausgebaut...

  6. #6
    Avatar von Fusselhirnchen
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    45731
    Beiträge
    697
    KTM
    LC4 640 SM 02/05/07
    Ich fahr seit Ewigkeit LM (103.000 / 111.000) und hatte noch nie ein Rutschen. Beide Moppeds erste Kupplung.

    Am Öl liegt's mit Sicherheit nicht.
    60 Jahre und kein bisschen weise.......

  7. #7
    Avatar von powerbauer1965
    Registriert seit
    03.02.2010
    Ort
    Røyse
    Beiträge
    1.154
    KTM
    KTM 690 SMC-R ´13
    ich hätte das sehr gern schon ausprobiert, aber da hier noch ne menge schnee liegt, es arsch kalt ist und alle straßen voll mit split sind, muss ich noch etwas warten

  8. #8
    Avatar von lehar
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Le
    Beiträge
    20
    KTM
    690 adv
    Wurden die Stahlscheiben auch gewechselt?
    Die Reibscheiben in Öl eingelegt vorm Verbau?
    https://m.youtube.com/watch?feature=...&v=NJ6AYEXClOE

    Training mit 690 Rally Raid inkl. Outtakes

  9. #9

    Registriert seit
    26.06.2017
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    22
    KTM
    640 LC4
    Synthetisches öl oder nur teil synthetisch könnte auch daran liegen

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

  10. #10

    Registriert seit
    08.04.2018
    Beiträge
    5
    KTM
    Duke 690 R 2010
    Ja die Reibscheiben wurden eingelegt, aber die Stahlscheiben nur kontrolliert und wieder eingesetzt.
    Die Reibscheiben sind aber nicht original, sondern von EBC, könnten die Schuld sein?

  11. #11
    Avatar von lehar
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Le
    Beiträge
    20
    KTM
    690 adv
    Hatte in Spanien auch Zubehör reinbekommen, aber komplett. Und wenn die paarmal rutschen wirds auch nicht besser.

    Stufen im Korb wäre noch eine Möglichkeit, kann man aber glätten.
    https://m.youtube.com/watch?feature=...&v=NJ6AYEXClOE

    Training mit 690 Rally Raid inkl. Outtakes

  12. #12
    Avatar von powerbauer1965
    Registriert seit
    03.02.2010
    Ort
    Røyse
    Beiträge
    1.154
    KTM
    KTM 690 SMC-R ´13
    also bin heute mal 120km gefahren und das problem ist scheinbar weg...

  13. #13
    Avatar von Domino333
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    Loitz
    Beiträge
    3.532
    KTM
    690 SMCR, 625 SMC Frauenschuh, 990 SM
    bei meiner wars nach dem kompletten Kit Wechsel weg.
    Ohne Stahlscheibenwechsel war das Rutschen trotz neuer Belege noch da.
    Öl - Motul 300
    Hatte auch das Scheiben umdrehen versucht, brachte keine wirkliche Verbesserung.
    Wenn du glaubst alles unter Kontrolle zu haben fährst du zu langsam

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •