Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Erfahrungen mit JD-Jetting & FCR41

  1. #1
    Avatar von Pi x Daumen
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.126
    KTM
    KTM 660 SMC '04

    Erfahrungen mit JD-Jetting & FCR41

    Nabend Gemeinde,

    hat einer unter Euch das Kit von JD-Jetting in seinem 41er FCR oder einem anderen Vergaser auf seiner LC4.
    Bin grade wieder drüber gestolpert und frage mich, ob's auch so gut wie bei den Zweitaktern funktioniert.
    Hatte das Kit vor Jahren in meiner TE 300 und war positiv überrascht wieviel aus dem Vergaser raus zu holen war.

    Vielleicht hat's ja einer und kann berichten.

    Hier mal der Link:
    https://www.jdjetting.com/xcart5/jdk...xc-04-07-.html


    Gruß aus'm Pott !

  2. #2

    Registriert seit
    31.05.2017
    Ort
    helpsen
    Beiträge
    8
    KTM
    ER 600 LC4-PD
    ich habe zwar keine Erfahrung damit, aber ich glaube allzu viel bringt es nicht und eine lc4 ist ja nun eh nicht wirklich als ein renn moped anzusehen, ich glaube für das Geld bekommt man was besseres, aber ich lasse mich gerne was besseren belehren, was so was angeht, ich habe nämlich nur ein paar erfahrungsberrichte zu dinojet kits gehört, aber bei 4 zylindern und die fanden es nicht wirklich berauschend, da sie angeblich( also nach deren aussage) noch eine Bohrung im Vergaser größer machen sollten.( ich habe nie die Anleitung gesehen, also zu den Bohrungen kann ich nichts sagen)

  3. #3
    Kurvenliebhaber Avatar von MadVector
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    1.247
    KTM
    640 Duke II BJ 02
    Diese Kits sind für fertige (Werk-)Setups, und nicht oder nur näherungsweise geeignet für Wald&Wiesen-Setups wie sie hier zum Grossteil gefahren werden.
    Steht ja auch da, für KTM 625 SMC/SXC (04-07), da mag das ja "gut" funktionieren.
    Und auch bei deiner TE 300 ist ja davon auszugehen dass diese soweit Serie war.

    Ich rate davon ab, würde das Geld sparen und Setups anvisieren die hier bewährt sind.
    Viele Grüsse, Janis

    Ein Motorrad kann man nicht wie Menschen behandeln, Motorräder brauchen Liebe! <> Eintopf wird mit min. 4000 Rpm angerührt.

  4. #4
    Avatar von Pi x Daumen
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.126
    KTM
    KTM 660 SMC '04
    Die TE lief mit FMF Gnarly-Krümmer und FMF-Auspuff, ansonsten Serie.

    Ganz uninteressant finde ich es nach wie vor nicht, vielleicht werde ich das mal ausprobieren.
    Ein Handeln, frei nach "das haben wir schon immer so gemacht", bringt einen auch in den seltensten Fällen weiter.


    Gruß aus'm Pott !

  5. #5
    Kurvenliebhaber Avatar von MadVector
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    1.247
    KTM
    640 Duke II BJ 02
    Solltest du mich kennen weisst du dass ich alles andere als "alte Richtlinien" folge, ich messe mit Lambda und weiss deshalb exakt woran ich bin, vorab Orientierung an bewährten Setups ist meiner Meinung nach nur die halbe Miete.
    Das ist ein teures Kit für ein bestimmtes Moped, also ich würd's nicht machen. Für das Geld hast du schon gut die Hälfte für ne Lambdasonde mit Anzeige verballert
    Viele Grüsse, Janis

    Ein Motorrad kann man nicht wie Menschen behandeln, Motorräder brauchen Liebe! <> Eintopf wird mit min. 4000 Rpm angerührt.

  6. #6
    Avatar von Pi x Daumen
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.126
    KTM
    KTM 660 SMC '04
    Ich gebe dir Recht, die beste Möglichkeit ist über Lambda/AFR, allerdings werde ich im Leben nicht (niemals nie !) mir eine Sonde in den Akra braten.
    Wenn es eine andere Möglichkeit gibt, gerne.
    Ansonsten bleibt nur der Prüfstand.


    Gruß aus'm Pott !

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •