Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Ein gesunder LC4 Motor

  1. #1
    spinnerter Bastler :-) Avatar von Yachti
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    3.833
    KTM
    640 SM Prestige 2003 / 450 EXC 2003 / 690 Enduro R Quest

    Ein gesunder LC4 Motor

    Hallo alle,

    nachdem hier immer wieder Fragen kommen, wieviel Abrieb ein LC4 Motor an der magnetischen Ölablassschraube haben darf und wieviel so ein LC4 Motor klappern darf, hab ich mir überlegt, einen Beitrag zu hinterlegen, weil meine 640er / 2003er hat immer sehr wenig Abrieb und klappert halt ... wie alle.

    Vorgeschichte:
    Habe die 2003er nun seit 2013 (jetzt ist 2018 ). Sie wurde mit 32.055km gekauft.
    Ende 2017 hatte ich 60.511 km drauf, ohne je IRGENDEIN Problem mit dem Motor (und dem Rest) gehabt zu haben.
    Nachdem ich ein Spi**er bin, hab ich mir dann aus Jux und Gaudi einen Ersatzmotor mit versprochenen 12.500km hier im Forum gekauft.
    Der wurde im Winter 2017/2018 eingebaut.

    Auf den Motor habe ich heuer in 2 Monaten nochmal fast 10.000km raufgefahren und das sind die Ergebnisse:

    Abrieb beim Ölwechsel:



    Sound:

    vimeo.com/281346731/e70cc64442

    Der Abrieb und der Sound war bei allen Ölwechseln - beim alten und beim neuen Motor - immer gleich.
    Manchmal kriegt man die Krise, aber wenn man da unten rumkriecht, dann klappert's halt.

    Unterschied zwischen dem Motor mit 60.000km und dem mit 22.000km:

    Der alte nimmt auf 5000km fast 2 Liter Öl, der neuere 1 Liter.

    Geheimnis(se) Der LC4 Motor ist NICHT dazu geeignet, täglich 5km von zu Hause in die Schule/zur Arbeit zu fahren. Der braucht längere Touren. Das wichtigste ist ein mechanisches Ölthermometer um zu wissen, wann man Vollgas geben darf. Wenn jemand meint, er könnte das an der Wassertemperatur ablesen - FEHLANZEIGE. Die hat gar nix mit der Öltemperatur zu tun.
    Ab 80°C - und NICHT ab 60°C kann man richtig angasen. Dann kann man den Motor auch hoch drehen und so richtig quälen, vorher NICHT.
    Ausserdem braucht der Motor SEHR gutes, vollsynthetisches, Öl. Ich fahre immer Motorex 10W60 Crosspower. Kostet nen Arm und nen Fuß, aber so eine Motor Repatatur ist auch nicht billig
    Kontrolle auf Touren -> TÄGLICH - Bier nachher trinken.

    In der Hoffnung, dass ihr alle problemlos eure KTM's fahrt, so wie ich ....
    Geändert von Yachti (24.07.2018 um 00:48 Uhr)
    LG, Yachti

    --

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •