Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Gemischregulierschraube

  1. #1
    Avatar von 640Hatza
    Registriert seit
    17.05.2016
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    90
    KTM
    LC4 640 SM Bj 2000, EXC 250 Bj. 2000

    Gemischregulierschraube

    Hallo Leute,

    meine KTM LC4 640 läuft eig. recht gut, bis aufs Standgas. (Gemisch)
    Das lässt sich mit der Gemischregulierschraube fast unmöglich einstellen.
    Fahre derzeit mit einem CO-Wert von 1,25 und da hat sie oft den Drang abzusterben und beim Schiebebetrieb patscht die richtig brutal.
    Wenns richtig warm ist, kanns öfters vorkommen, dass sie abstirbt. (z.B. an einer Ampel)

    Da die so einen niedrigen CO-Wert hat, dachte ich mir, sie fetter einzustellen. - da würde das patschen auch weniger werden.
    Aber wenn ich die Gemischschraube nur 1/4 rausdrehe hält die das Standgas überhaupt nicht mehr. Sobald man ein bisschen Gas gibt, stirbt die ab und springt nicht mehr an.

    Kann sein, dass der O-Ring an der Geschmischschraube undicht ist? Oder vielleicht doch die Leerlaufdüse?

    Nun zu den Daten der KTM:
    Baujahr 2000
    Motor vor rund 2000km neu aufgebaut.
    Alles Original, außer ein Sebring Slip On

    Freu mich auf eure Antworten

  2. #2

    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    42
    KTM
    640 SM 2004
    Bei hartnäckigen Standgasproblemen hat sich bei mir eine gründliche Vergaserreinigung inkl. ALLER Düsen bewährt.
    Hatte zuletzt das Problem an einem V-Motor, der im Schubbetrieb ohne Ende gepatscht hat.
    Ursache war eine Düse mit einer Bohrung von ca. 0,2mm welche verharzt war.

    Ansonsten würde ich mir auch mal die Choke-Vorrichtung anschauen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •