Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Kein Zündfunke mehr bei der KTM LC4 640

  1. #1

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    7
    KTM
    KTM LC4 640 Baujahr 2000

    Kein Zündfunke mehr bei der KTM LC4 640

    Hallo, ich bin neu hier und kenne mich noch nicht gut aus in diesem Forum.
    Jedoch schildere ich jetzt mein Problem:
    Vor ein paar Wochen hat die KTM LC4 640 Baujahr 2000 angefangen, dass sie unterm fahren einfach ausging und eine Zeit lang (ca. 3 Minuten nicht mehr zu starten war.
    Ich benutzte danach immer gleich den Kickstarter und ging über den OT hinaus, danach sprang sie meistens mit dem E-Starter an.
    Daraufhin dachte ich mir, es wäre die Benzinleitung vom Tank zum Vergaser, so habe ich diesen Schlauch gerauscht und gleich eine neue Zündkerze mitverbaut (KEINE Iridium, sondern Original).
    Nun war das Problem vorerst behoben, dachte ich, jedoch passierte mir das noch einmal.
    Danach lief alles wie gewohnt, nur das Starten ging teils teils etwas schwer (warm und kalt).
    Ich fuhr die nächsten Tage zu einem Freund und stellte das Motorrad ordnungsgemäß ab, sprich, den Schlüssel umgedreht.
    Danach wollte ich sie wieder starten (ca. 1 Stunde später), um nach Hause zu fahren.
    Jedoch sprang sie einfach nicht an, sogar die Batterie habe ich leergejodelt (Batterie ist erst 1 Monat alt).
    So, danach habe ich das Motorrad nach Hause gebracht und schaute gleich, ob ein Zündfunke existiere.
    Daraufhin ist mir aufgefallen, dass kein Zündfunke kommt, nun meine Frage:

    Was könnte das Problem denn sein?
    Habe des öfteren gelesen, evtl. der Impulsgeber, Rotor, Stator, CDI oder Kondensator?

    Ich hoffe, ihr könnt mir bei diesem Problem weiterhelfen.
    Vielen Dank im Voraus!!!

  2. #2

    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    49
    KTM
    KTM: 640 LC4 Yamaha: XJ 750 Seca "leicht" umgebaut
    Nachdem du die Zündkerze erst kürzlich gewechselt hast, würde ich beim Naheliegenden beginnen. Wie ist der Kontakt der Kerze zum Kerzenstecker? Sitzt dieser fest am Zündkabel?
    Wie sieht das Kabel selbst aus? Brüchig? Ist der Draht korrodiert. Dabei beide Enden prüfen.

    Sent by BlackTape's mobile.
    Gruß aus FFB

    Susanne

  3. #3

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    7
    KTM
    KTM LC4 640 Baujahr 2000
    Hallo Susanne,
    vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Zündkerzenstecker hat Kontakt, wurde auf Durchgang durchgemessen.
    Kontakt zwischen Kerze und Stecker müsste daher eigentlich passen. Stecker sitzt fest und Kabel sieht ganz normal aus.

  4. #4

    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    49
    KTM
    KTM: 640 LC4 Yamaha: XJ 750 Seca "leicht" umgebaut
    Evtl ist einfach die Zündkerze defekt?


    Sent by BlackTape's mobile.
    Gruß aus FFB

    Susanne

  5. #5

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    7
    KTM
    KTM LC4 640 Baujahr 2000
    Nein, eher nicht, habe es schon mit mehreren ausprobiert.

  6. #6

    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    49
    KTM
    KTM: 640 LC4 Yamaha: XJ 750 Seca "leicht" umgebaut
    Dann kann es ich dir von meiner Seite nicht weiterhelfen. Bin eher der autodidaktische Try and Error Typ.

    Ich würde jetzt die Steckerbindungen checken und mich einlesen, wie ich die Zündspule und die anderen von Dir oben genannten Bauteile prüfen kann.

    Sent by BlackTape's mobile.
    Gruß aus FFB

    Susanne

  7. #7

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    7
    KTM
    KTM LC4 640 Baujahr 2000
    Passt, vielen Dank!

  8. #8

    Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    7.577
    KTM
    02er Six Day´s
    Hat dein Bike einen Seitenständer mit angeschlossenem Schalter? Wenn ja diesen mal an den Steckverbindungen des Schalters direkt überbrücken. Ansonsten Widerstand vom Pickup messen, die Steckverbindung vom Pickup kontrollieren, Batteriehauptkabel und Massekabel auf festen Sitz an der Batterie und beim 2. auch am Rahmen prüfen. Wenn das i.O. ist Spannungsversorgung der CDI vom Zündschloß und je nach Meßmitteln auch Weitergabe des Zündimpulses von der CDI zur Zündspule checken.
    Power is nothing whithout control.

  9. #9

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    7
    KTM
    KTM LC4 640 Baujahr 2000
    Ja, Seitenständer wurde schon gebrückt.
    Widerstand 13,5 Ohm beim PickUp.
    Kabel haben festen Sitz.
    Den Zündimpuls von der CDI zur Zündspule habe ich noch nicht gemessen, was meinst du mit der CDI vom Zündschloss?

    Mir ist heute aufgefallen, als ich alle Kabel gecheckt habe, dass ein rot-schwarzer Stecker einfach lose im Kabelsalat beim Luftfilterkasten lag. Nun habe ich das dazugehörige Gegenstück gesucht, jedoch ohne Erfolg. Habe alles durchsucht! Kann das sein, dass dort ein Widerstand verbaut worden ist und ich diesen verloren habe?
    Das Kabel geht von dem EPC (Zündeinheit vorne links am Rahmen) einfach ins leere.

  10. #10

    Registriert seit
    04.11.2017
    Beiträge
    9
    KTM
    640 LC4
    Hallo,
    Deine Fehlerbeschreibung ähnelt einem Problem, das ich auch schon hatte.
    Bei mir war der Impulsgeber defekt. Im kaltem Zustand war der Widerstand im Soll, dann mit dem Fön erwärmt und der Defekt war da.
    Der Fehler kam und ging immer wieder mal. Neuer Geber und das Problem war weg.

    Gruß

  11. #11

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    7
    KTM
    KTM LC4 640 Baujahr 2000
    Vielen Dank!
    Werde mir denke ich einen neuen Geber bestellen.
    Aber kannst du dir das mit dem Kabel erklären?
    Hat evtl. jemand ein solches Bike mir Baujahr 2000 mit dem gleichen Kabelbaum, da bei mir der Stecker einfach ins leere geht, jedoch 4V (wenn ich mich recht erinnere) drauf sind? Das Kabel geht von der Zündeinheit links am Rahmen weg, etwa beim Vergaser ist das Kabel mit der Steckverbindung zu finden (schwarz-rotes Kabel), welches vllt. auch einen Widerstand benötigt, was ich aber nicht weiß.
    Vielleicht könnte jemand nachsehen und berichten, wo das Kabel die Verbindung hat und wo es weiter verkabelt ist bzw. welcher Widerstand dort eingebaut ist, je nachdem. Wäre sehr hilfreich.
    Vielen Dank!

  12. #12

    Registriert seit
    01.08.2013
    Ort
    BW
    Beiträge
    424
    KTM
    04er 660 SMC
    Widerstand 13,5 Ohm beim PickUp.
    Der Sollwert liegt bei 100 Ohm +-20 also 80-120Ohm wären i.O.

  13. #13

    Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    7
    KTM
    KTM LC4 640 Baujahr 2000
    Also ist ganz sicher der Geber defekt, vielen Dank! Aber ich habe immer noch das Problem mit dem blinden Kabel, kann da jemand nachsehen?

  14. #14
    spinnerter Bastler :-) Avatar von Yachti
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    3.824
    KTM
    640 SM Prestige 2003 / 450 EXC 2003 / 690 Enduro R Quest
    Hab nicht das selbe Bike wie du, aber Stecker, die einfach nur so rumhängen, machen mich mittlerweile nicht mehr nervös.
    Sowas ist irgendwie normal.
    Bei dir ists halt nicht normal, weil du nen Fehler suchst. Wenn aber das Bike gelaufen ist, dann nimmer, du aber kein Gegenstück zum Stecker findest, kanns das eigentlich nicht sein.
    Bloß mal so dahin schwadroniert
    LG, Yachti

    --

  15. #15

    Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    51
    KTM
    620
    Siehst Du die Kontakte von Stecker ? Ggf kannst Du erkennen ob was eingesteckt war oder ob die Kontaktfläche gleichmäßig oxidiert ist ..

    Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk

  16. #16

    Registriert seit
    04.11.2017
    Beiträge
    9
    KTM
    640 LC4
    Hallo,

    hab mal bei meiner 2000er nachgeschaut.
    Ich hab nur 2 lose Rundstecker ohne Gegenstück, der Rest ist verbunden mit Steckern die eigentlich nicht vertauscht werden können.

    20181012_144838.jpg

  17. #17

    Registriert seit
    04.11.2017
    Beiträge
    9
    KTM
    640 LC4
    Hab mal schnell im Schaltplan nachgeschaut.
    Von 35 EPC geht r/s nach Carburetor - Switch 43 ( Vergaser). Das sollte der kleine Microschalter am Gaser sein. Ist bei mir verbunden mit Stecker.

  18. #18
    spinnerter Bastler :-) Avatar von Yachti
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    3.824
    KTM
    640 SM Prestige 2003 / 450 EXC 2003 / 690 Enduro R Quest
    Da ist kein Stecker dabei, der die CDI abschalten würde.
    LG, Yachti

    --

  19. #19

    Registriert seit
    15.05.2018
    Beiträge
    20
    KTM
    640 lc4
    Zitat Zitat von ktmfred Beitrag anzeigen
    Ja, Seitenständer wurde schon gebrückt.
    Widerstand 13,5 Ohm beim PickUp.
    Kabel haben festen Sitz.
    Den Zündimpuls von der CDI zur Zündspule habe ich noch nicht gemessen, was meinst du mit der CDI vom Zündschloss?

    Mir ist heute aufgefallen, als ich alle Kabel gecheckt habe, dass ein rot-schwarzer Stecker einfach lose im Kabelsalat beim Luftfilterkasten lag. Nun habe ich das dazugehörige Gegenstück gesucht, jedoch ohne Erfolg. Habe alles durchsucht! Kann das sein, dass dort ein Widerstand verbaut worden ist und ich diesen verloren habe?
    Das Kabel geht von dem EPC (Zündeinheit vorne links am Rahmen) einfach ins leere.

    Rot-schwarzer Stecker oder Rot-Schwarzes Kabel ? Sollte der Stecker wie auf dem Bild aussehen, ist es das EPC welches im 2ten und 3ten Gang bei Vollgas die Kammer im Vergaser oben mit Luft flutet. Ist Ursprünglich da um den Lärmpegel im Zaum zu halten. Hast aber mehr Spaß wenn du es abziehst ^^ http://www.ktm-lc4.net/bilder/EPC.jpg

    Ablassen ! Braucht man nicht

    Zu dem anderen Problem habe ich leider keinen weiteren Lösungsansatz

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •